Herbstfahrt der Fenneks nach Schweinbach

Nachdem wir den Sommer ohne Lagerleben verbringen mussten, war die Freude riesengroß, als wir uns am Freitag, den 02.10.2020 endlich auf den Weg in das Pfadfinderlandheim Schweinbach machen konnten.

Kaum hatten wir die besonderen Regeln besprochen und unsere Sachen ausgepackt und aufgeräumt, erkundeten wir das Haus mit zugehörigem Gelände. Nach einem ausgiebigen Abendessen haben wir mit unserem Projekt »Schwedenstuhl« begonnen. Die Abendgestaltung unter den momentanen Regeln war zunächst etwas schwierig, aber wer hat schon was gegen unzählige Runden Werwolf vor dem zu Bett gehen.

Am Samstag nahm unser Schwedenstuhl bald Form an. Es machte viel Spaß zu bohren, schrauben, Stoff schneiden und tackern. Gemäß dem Motto »Learning by Doing« haben sich einige von uns diese Fertigkeiten erst selbst beibringen müssen aber bereits vor dem Mittagessen hatte jeder sein fertiges Meisterwerk in Händen.

Gestärkt durch ein gutes Mittagsmahl bereiteten wir uns auf die bevorstehende Aufnahme zur Pfadfinderstufe vor. Auch der Spaß kam nicht zu kurz und so gab es am Nachmittag noch einige tolle Spiele im Wald.

Später, als der Abend hereingebrochen war, machten wir uns mit Fackeln auf den Weg. Anschließend wurden wir sehr feierlich als Pfadfinder aufgenommen. Lange noch haben wir in der Holzkohte am Lagerfeuer den Tag ausklingen lassen. Natürlich sind wir dabei auf unseren selbst gebauten Schwedenstühlen gesessen.

Nach einem guten Frühstück räumten wir am Sonntag gemeinsam auf, packten unsere Sachen, reinigten das Pfadfinderheim und machten uns auf den Rückweg nach Hause.

Jetzt als Pfadfinder mit Schwedenstuhl!

 

Text: Jakob Schiegl
Bilder: Jasmina Frisch