Meutenfahrt der Meute Pfeilgiftfrösche vom Stamm St. Wolfgang

Wo wächst denn nur dieser Mr. Lux?

 

Vor nicht all zu langer Zeit, aber doch schon wieder ein Weilchen her, hat die Meute Pfeilgiftfrösche von dem mysteriösen Verschwinden des Prof. Dr. Abdul Nachtigaller erfahren. Wie Pfadfinder bekanntlich halt so sind, und vor allem die jungen unter ihnen, muss jedes Mysterium gelüftet werden.

 

Die letzte bekannte Spur des Herrn Professors führte uns zu einer kleinen Hütte an welche sich mächtige und verwunschene Wälder anschmiegten. Schnell wurde klar das der Professors hier schon länger nicht mehr gewesen war. Nicht einmal der gusseiserne Ofen war noch warm.

 

Einige pfiffige Wölfinge entdeckten überall verstreute Tagebucheinträge. Doch einige Einträge waren in der geheimnisvollen Runenschrift verschlüsselt. Nach der erfolgreichen Dekodierung war schnell klar, dass hier etwas größeres im Busch sein musste. Der Professor hatte offenbar Hinweise zu einer längst vergessenen Pflanze mit sagenumwobenen Fähigkeiten entdeckt. Schon weit vor der antiken Antike wurde der kleine Busch wegen seinen heilenden und vor allem dekorativen Fähigkeiten geschätzt und verehrt. Während der Expedition, um die Pflanze in den dichten Wäldern ausfindig zu machen, musste dem Professor wohl etwas zugestoßen sein.

Mit der nötigen Vorsicht bereiteten wir uns also auf eine Rettungssuche vor. Doch als wir alle Vorbereitungen abgeschlossen hatten, tauchte plötzlich der ausgehungerte Professor auf. Er berichtete das er auf der Suche wohl die Zeit vergessen hatte und als ihm der Proviant auszugehen drohte, er erfolglos kehrt machen musste. Da aber nun eine neue Expedition bereits vorbereitet war, wollte er direkt nach dem Mittagessen sich wieder auf die Suche begeben.
Diesmal aber mit der Unterstützung der Pfeilgiftfrösche.

 

Nach einer abenteuerlichen Suche mit einigen Hindernissen fanden wir die Pflanze schließlich auch in einem dunklen Fichtenhain, wo die grün-roten Blätter Schwach von innen heraus zu leuchteten schienen. Kaum wieder im Basislager angekommen verschwand der Professor in seinen Laboratorium um die Pflanze eingehend zu untersuchen. Bereits am Morgen waren die wissenschaftlichen Untersuchungen abgeschlossen. Aus Dank über die Hilfe überreichte Herr Prof. Nachtigaller uns die Pflanze, die wir prompt zu unserer Meutenpflanze erkoren und Mr. Lux tauften.

 

 

Bild und Text – Leon Anders